Architektur | Privathäuser

Haus Hauck

Architektur | Privathäuser

Haus Hauck

Wunsch der Bauherren war ein Haus mit viel Aus- aber wenig Einblick. Flache Satteldächer in Ost-Westausrichtung und niedriger Kniestock sind die Vorgaben des Bebauungsplanes. Das Haus ist als lang gestreckter Baukörper konzipiert. Ein tiefer Dachausschnitt über die gesamte Länge ermöglicht den Bewohnern großzügige Ausblicke  und entspricht dennoch ihrem natürlichen Schutzbedürfnis. Das weit auskragende Bauteil bietet den darunter liegenden Wohnräumen den im Sommer notwendigen Sonnenschutz. Ein Luftraum teilt das Haus in 2 Zonen und dient der vertikalen Erschließung. Im Erdgeschoß trennt dieser die Wohn- von den Nebenräumen, im Obergeschoß die Kinderzimmer vom Elternbereich. Diese Zonierung wird in den Außenanlagen fortgesetzt. Eine Wandscheibe wird nach außen geführt, empfängt dort den Besucher und lenkt ihn in das Haus. Gleichzeitig definiert und schützt diese die Südterrasse und schirmt den dahinter liegenden Wohnraum mit bodentiefen Fenstern vor unerwünschten Einblicken ab. Der Baukörper fügt sich in die städtebauliche Struktur ein und nimmt in Form und Kubatur Bezug auf die bestehende Bebauung.

Wohnfläche

270m²

Bauweise

Holzmassivbau

Material

Lärchefassade, Putz, Naturstein, Eiche, Holz-Pfosten-Riegel-Fassade

Auftraggeber

Privat

Fertigstellung

2008

Innenarchitektur