Architektur | Privathäuser

Haus Ungar

Architektur | Privathäuser

Haus Ungar

Der Bauplatz mit dem Blick in die Berge hat es Familie Ungar auf Anhieb angetan. Am neuen Wohnsitz in Westenried soll Platz für fünf Köpfe entstehen. Eine besondere Herausforderung ist es, hohe Wohnqualität in einem kostengünstigen Rahmen zu realisieren. Blick und Orientierung nach Süden ist Grundlage des Entwurfes. Die zu den Bergen hin gerichtete Südfassade ist voll verglast. Von Westen lässt Terrassentür bis spät am Abend Sonnenlicht ins Haus. Im Untergeschoß befinden sich Räume für Kinder und Gäste. Die Garage schließt zum Haus hin einen dreiseitig geschützten Hof ein. Das Obergeschoß umfasst Wohnraum und Elternbereich. Der Balkon ist durch das auskragende Dach geschützt und erweitert den Wohnraum nach außen. Das Sockelgeschoß verschneidet sich nordseitig mit dem Gelände. Außenwände, tragende Stützen und Decke sind in Stahlbeton ausgeführt. Das Wohngeschoß ist in einer Holzständerbauweise aufgesetzt. Drei Fachwerkträger spannen als Dachkonstruktion frei über die gesamte Tiefe des Hauses. Die Tragkonstruktion in Verbindung mit Trockenbautrennwänden bietet im Grundriss dauerhaft Flexibilität für Nutzungsänderungen.

Wohnfläche

160m²

Bauweise

Holzrahmenbau

Material

Lärchefassade grau lasiert, Schiefer, Holzfenster

Urheber

Peter Fakler in Zusammenarbeit mit Rainer Hoffmann Architekt München

Fertigstellung

2008

Innenarchitektur